Geschäft

ACCC untersucht Behauptung, Qantas Flugkreditrichtlinie sei „unfair und nicht durchführbar“.

Eine Verbraucherschutzgruppe hat bei der australischen Wettbewerbs- und Verbraucherkommission (ACCC) eine formelle Beschwerde über die Flugkreditpolitik von Qantas eingereicht.

Choice sagte, das Flugkreditprogramm der Fluggesellschaft sei „unfair und nicht durchführbar“ und könne „potenziell unfaire Vertragsbedingungen und irreführendes und irreführendes Verhalten“ beinhalten.

Dean Price, Sprecher von Choice, sagte, Qantas stelle unangemessene Hindernisse dafür auf, wie Reisende versuchten, ihre Gutschriften einzulösen oder Rückerstattungen für stornierte Reisen zu erhalten.

„Das Flugguthabensystem von Qantas ist derzeit für die meisten Kunden unbrauchbar.“

Ein Mann im Anzug.
Dean Price sagt, Qantas habe es für Kunden schwierig und verwirrend gemacht, Flugguthaben zu verwenden.(Lieferumfang: WAHL)

Herr Price fügte hinzu, dass eines der Hauptprobleme vieler Passagiere bei dem Versuch, Qantas-Guthaben zu verwenden, darin bestand, dass sie Guthaben nur für Flüge verwenden konnten, die denselben oder mehr als ihren Flugpreis kosteten, wenn sie ursprünglich nach dem 30. September 2021 gebucht hatten.

Qantas hat bestätigt, dass der Wert der ausstehenden Flugguthaben 1,4 Milliarden US-Dollar beträgt, und die Fluggesellschaft hat die Gültigkeit der meisten Flugguthaben, die für Reisen verwendet werden können, bis Ende 2023 verlängert.

„Wir haben im vergangenen September einige Tarifregeln wieder eingeführt, als sich die Grenzen zu stabilisieren begannen, was bedeutet, dass Kunden sich dafür entscheiden können, nicht zu fliegen und diesen Wert in einem Flugguthaben zu behalten, aber er muss für eine neue Buchung mit gleichem oder höherem Wert verwendet werden“, sagte ein Sprecher das ABC.

Das ABC berichtete zuvor, dass einige Qantas-Passagiere sagten, sie seien schlechter dran, wenn sie Guthaben einlösten, und sie beschuldigten das Unternehmen der „Preisgestaltung“.

Alan Joyce, CEO von Qantas, wies die Behauptung jedoch zurück und sagte, Kunden „bekommen genau das, wofür Sie bezahlt haben“.

Choice hat die ACCC gebeten zu untersuchen, ob Qantas gegen die irreführenden und irreführenden Verhaltensbestimmungen in Abschnitt 18 des australischen Verbrauchergesetzes verstoßen hat.

Er forderte die Verbraucherschutzbehörde außerdem auf, zu untersuchen, ob irreführendes und irreführendes Verhalten in Bezug auf die Verarbeitung und Kommunikation von an Kunden verkauften Flügen aufgetreten ist.

Das ACCC teilte dem ABC mit, dass es die von Choice bereitgestellten Informationen im Rahmen seiner laufenden Untersuchung überprüfen werde.

„Dabei haben wir in den letzten Wochen Informationen von Verbrauchern über ihre Erfahrungen mit Qantas-Flugguthaben recherchiert.“

Jeder Vierte hat abgelaufene Fluggutscheine

Im vergangenen Monat stellte ein nationaler Choice-Bericht fest, dass 72 % der Menschen aufgrund von Flugstornierungen im Zusammenhang mit COVID-19 einen Fluggutschein erhalten haben.

.

About the author

m-admin

Leave a Comment